Dipl. Ing. Benno BRAUSEWETTER

Industrieller, Zivilingenieur

geb.:    6. 09. 1869, Wien
gest.: 22. 05. 1965, Wien

Der Sohn des Chefs der Firma Pittel & Brausewetter erbte vom Vater das Interesse für das Bauwesen. Das Studium an der Technischen Hochschule in Wien schloss er mit der II. Staatsprüfung ab und  trat in die Firma des Vaters ein. Für die Unternehmung leitete er die Bauarbeiten an den Kraftwerksanlagen in Lend und im Gasteiner Tal bzw. an der Trisanna bei Landeck.

Nach dem Tod des Vaters übernahm er die Leitung des österreichischen Betonvereins, den er bis 1938 leitete und nach dem Zweiten Weltkrieg wurde er zum Ehrenpräsidenten ernannt.

1932 wurde er Ehrenbürger der Technischen Hochschule und anlässlich des 50. Jahrestages seiner Staatsprüfung verlieh ihm die Technische Hochschule Wien 1944 für seine Verdienste den Diplomingenieur.

Der Staat ehrte den Baufachmann 1932 mit dem Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich.

Lit.:
Wiener Ztg. v. 6. 11. 1949, S. 4

zurück