Dr. Wilhelm DANTINE

Evangelischer Theologe

geb.:   6. 11.  1911
gest.: 21. 05. 1981, Wien

Der Universitätsprofessor für Systematische Theologie war ein Schüler Karl Barths. Er profilierte sich als wissenschaftlicher Vorkämpfer für eine Erneuerung der lutherischen Theologie, womit er zeitweise auf Kritik in konservativen Kreisen stieß. Wilhelm Dantine war ein Befürworter der Ökumene und schrieb auch zusammen mit dem bedeutenden katholischen Theologen und Jesuiten Karl Rahner das Werk „ Intellektuelle Redlichkeit und christlicher Glaube“. Rund 300 Publikationen stammen aus der Feder des Universitätsprofessors.

Lit.:
Ackerl Isabella, Weissensteiner Friedrich: Österreichisches Personen Lexikon, Wien 1992, S. 75

zurück