Dr. Johann Karl EGLI

Pfarrer, Feldkurat i.R.

geb.: 20. 09. 1891
gest.:             1975, Wien

Der Sohn des aus der Schweiz stammenden Ingenieurs Johann Jakob Egli studierte nach dem Besuch des Gymnasiums an den Universitäten Wien, Basel und Leipzig Theologie und Philosophie. Nach seiner Promotion zum Doktor der Theologie wurde er 1915 Vikar und 1924 Pfarrer der reformierten Gemeinde in Wien.

Neben seiner Tätigkeit als Universitätsprofessor an der Universität Wien war Johann Egli auch Obmann des Religionsunterrichtskomitees der evangelischen Gemeinden AB und HB sowie Mitglied des Ausschusses des Hauptvereines der Gustav Adolf Stiftung für Österreich und redigierte das reformierte Kirchenblatt für Österreich.

Lit.:
Planer Franz: Jahrbuch der Wiener Gesellschaft 1928, Wien 1928, S. 64

zurück