Hermann FLÖGE

geb.: 14. 03. 1863, Wien
gest.:  4. 03. 1916, Wien

Der Bruder von Pauline (1866 - 1912), Helene (1871- 1936) und Emilie (1874-1952) Flöge, heiratete Theresia Paulick, die Tochter des k.u.k. Hoftischlermeisters Friedrich Paulick. Die Familie besaß in Seewalchen am Attersee eine prachtvolle Villa mit Bootshaus, in der man den Sommer verbrachte. Mit Hermann Flöge kamen auch seine Schwester Emilie und Gustav Klimt an den Attersee und dem Maler gefiel das Ambiente so gut, dass er jährlich einen Teil des Sommers zuerst in Litzlberg bzw. in Kammer verbringt.

Lit.:
Grieser Dietmar: Nachsommertraum, St. Pölten, 19932, S. 73ff.

zurück