Dr. Egon HAJEK (Pseudonym: Egon Hain)

Professor, Pfarrer

geb.:    6. 11. 1888, Kronstadt (Brasov), Siebenbürgen, heute Rumänien
gest.: 15. 05. 1963, Wien

Egon Hajek studierte an den Universitäten von Berlin, Kiel sowie Budapest und promovierte 1913 zum Doktor der Philosophie. 1925 wurde er in Hermannstadt (Sibiu) ordiniert und verblieb dort bis zu seiner Ausreise 1929 nach Österreich als Stadtpfarrer. In Wien übernahm er das neue Pfarramt in Wien - Neubau. Von 1932 - 1956 wirkte er als Pfarrer in Währing.

Besondere Verdienste erwarb er sich als Leiter des kirchenmusikalischen Referats im Oberkirchenrat, das er 1944 übernahm und ab 1938 als Professor an der Akademie für Musik und darstellende Kunst. 1946 habilitierte er sich an der theologischen Fakultät der Universität Wien.

Der vielseitig Begabte war auch als Schriftsteller und Komponist tätig, er schrieb zahlreiche Romane, Novellen, Gedichte und geistliche Spiele. Unter den Veröffentlichungen seien „Das Leben des Sebastian Bach“, „König Lautenschläger“ oder das autobiographische Werk „Wanderung unter Sternen erwähnt“. Der Film „ Der Kantor im Arrest“ stammt ebenfalls von ihm.

Egon Hajek gründete auch die Bach - Kantorei und den Lutherchor in Währing.

Lit.: Czeike Felix: Historisches Lexikon Wien, Bd. 3, Wien 1994, S. 31

zurück