Karl KOLARIK

Gastwirt

geb.:  22. 10. 1901
gest.: 26. 04. 1993, Wien

Karl Kolarik übernahm mit 19 Jahren die Gastwirtschaft „Schweizerhaus“ im Wiener Prater und machte sie zu einer bekannten Praterattraktion. Daneben fungierte er unter der Firma Kolarik & Buben als Importeur von Budweiser Bier, das er auch in seinem Betrieb ausschenkte. Diese Unternehmung wurde zu einer Biergroßhandlung für die Einfuhr von hauptsächlich tschechischen, deutschen, englischen und irischen Sorten ausgeweitet

Für seine Verdienste wurde er mit dem Titel Kommerzialrat ausgezeichnet.

Lit.:
Czeike Felix: Historisches Lexikon Wien, Wien 1997, Bd. 5, S. 757.
Die Presse v. 4. 5. 1993, S. 15.

.

zurück