Prof. Mag. Johann Jakob Wolfer

 Pfarrer/Oberkirchenrat

geb.: 17. 01. 1917, Drohobycz (Drohobytsch) Galizien, heute Ukraine
gest.:  6. 05. 1984, Wien

Jakob Wolfer kam 1938 nach Österreich und bekam bald die Verantwortung für die Gemeinde Wien - Währing übertragen. Nach dem ende des Zweiten Weltkriegs wirkte er vorübergehend in Vorarlberg, kehrte aber schließlich nach Wien - Währing zurück. Hier widmete er sich dem Wiederaufbau der zerstörten Lutherkirche, der Wiedereröffnung der Lutherschule und förderte die Verselbständigung der Gemeinden Ottakring und Döbling.

Außerdem war er übergemeindlich tätig, so übte er unter anderem das Amt des Obmanns des Friedhofsausschusses der Wiener Pfarrgemeinden A.B. und H.B. aus. 1965 wurde er zum Senior gewählt und 1972 zum außerordentlichen geistlichen Oberkirchenrat.

 

zurück